Wie weit ist Afrika?

Die Besteigung des Kilimandscharo

Live-Fotoreportage:

Die Besteigung des Kilimandscharo

Norbert Prinz, Horst Schulte

Der Kilimandscharo ist mit 5.893 m Höhe der höchste Berg Afrikas. 1987 wurde die Landschaft von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Während sich an der Spitze des Vulkans Gletscher befinden, hat sich in den unteren Regionen eine einzigartige Flora im urwaldartigen Regenwald entwickelt mit ungezählten Pflanzenarten – zumeist größer als anderswo.

Horst Schulte, ehem. Leiter der Abt. für Stadtentwicklung der Stadt Ahlen, und Norbert Prinz, Rektor i.R. der Augustin-Wibbelt-Grundschule in Vorhelm, haben den Kilimandscharo bei einem Jahrhundertwetter bestiegen und berichten mit einmaligen Fotos von der Schönheit, aber auch von den Strapazen der Besteigung mitten in Schwarzafrika.

Rahmenprogramm:
Nkwabi, Nsami Nkwabi & John Mponda (Tansania) mit Chagga-Tänzen vom Kilimandscharo

Veranstalter: VHS Ahlen
Termin: Mittwoch, 5. Juni, 19.00 Uhr
Ort: Haus Siekmann, Sendenhorst
Termin: Mittwoch, 12. Juni, 19.00 Uhr
Ort: Bürgerhaus „Alte Post“, Drensteinfurt
Abendkasse: jeweils 4,- EUR