Grußwort

Benedikt Ruhmöller Benedikt Ruhmöller Horst Jaunich Horst Jaunich
(Foto: AT)
Das Hintergrundbild zeigt die 101jährige Marga Spiegel am 7. November 2013 bei der Verleihung des Verdienstordens des Landes NRW. Marga Spiegel, die aus Ahlen vertrieben und von mutigen Bauern vor den Nazis versteckt wurde, erhielt die hohe Auszeichnung mit der Begründung, dass sie »nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Deutschland nicht den Rücken gekehrt, sondern sich hier bei uns für ein Miteinander von Juden und Christen, für Demokratie und für die Wahrung der Menschenrechte eingesetzt« habe.

In der Laudatio heißt es ferner: »Die Bereitschaft, ihre sicher oft sehr bedrückenden Erinnerungen immer wieder aufs Neue vor anderen zu schildern, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Besonders wichtig sind ihr die jungen Menschen. Deshalb ist sie auch immer wieder in die Schulen gegangen und hat dankenswerterweise das Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern gesucht. Marga Spiegel hat in besonderem Maße deutlich gemacht, wie wichtig Mut, Menschlichkeit und Zivilcourage für unsere Gesellschaft sind – damals wie heute. Unseren tief empfundenen Dank und unsere Anerkennung dafür, liebe Frau Spiegel.« Diesen Worten möchten wir uns gerne anschließen.

Im Sinne auch von Marga Spiegel wünschen wir der diesjährigen »Woche der Brüderlichkeit« eine gute Resonanz!


Unterschrift Benedikt Ruhmöller
Benedikt Ruhmöller
Bürgermeister Stadt Ahlen


Unterschrift Horst Jaunich
Horst Jaunich
Schirmherr