Donnerstag, 13. März, 19.30 Uhr
Christuskirche, Gemmericher Str. 41a

Günter B. Ginzel: »Versöhnung ist möglich!«

Vortrag mit Diskussion

Versöhnung ist möglich

1995 gründete der israelische Geschäftsmann Yitzhak Frankenthal den »Parents Circle«, eine Gruppe israelischer und palästinensischer Eltern, die ein Kind oder einen anderen Angehörigen durch den Konflikt zwischen ihren Völkern verloren haben. Vorausgegangen war die Ermordung von Frankenthals 19-jährigem Sohn Arik, der 1994 von Hamas-Terroristen entführt wurde.

Es ist wahrscheinlich einzigartig in der Welt, dass sich trauernde Familien zweier verfeindeter Völker zu einer gemeinsamen Versöhnungsmission zusammenschließen, während der Konflikt noch anhält. Mittlerweile gehören etwa 500 israelische und palästinensische Familien dazu. Die Initiative wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet. Schirmherr ist der Erzbischof von Canterbury, Dr. Rowan Williams.

Günter B. Ginzel Der Publizist Günter B. Ginzel (Köln) hat von Anfang an die Entstehung und Entwicklung von »Parents Circle« begleitet. Er ist ein profunder Kenner ihrer beeindruckenden Versöhnungsarbeit und hat darüber einen ARD-Film gedreht.

Bis 2013 war Ginzel jüdischer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Juden und Christen beim Deutschen Evangelischen Kirchentag und Mitglied im »Gesprächskreis Christen-Juden« beim Zentralkomitee der Deutschen Katholiken.

Veranstalter:
Evangelische Kirchengemeinde Ahlen in Kooperation mit der FBS Ahlen

Foto oben: Parents Circle Israel