Samstag, 9. + Sonntag, 10. April 2016
Studienreise nach Berlin

Auf den Spuren jüdischen Lebens

Vorankündigung

Auf den Spuren jüdischen Lebens

Die Erkundung jüdischen Lebens in Berlin beginnt am Samstag mit einer Stadtführung, die einen ersten Überblick über Sehenswürdigkeiten Berlins bietet und zugleich Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens aufzeigt. Am Nachmittag besuchen wir das Jüdische Museum Berlin (inkl. Führung), das größte jüdische Museum Europas. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Abendessen in einem typisch jüdischen Restaurant.

Am Sonntag steht das Dokumentationszentrum »Topographie des Terrors« auf dem Programm, das zu den meist besuchten Erinnerungsorten Berlins zählt. An diesem Ort befanden sich während des »Dritten Reichs« die Zentralen der Geheimen Staatspolizei, der SS und des Reichssicherheitshauptamts. Am Nachmittag wird das Otto-Weidt-Museum besucht, es zeugt von den Bemühungen des gleichnamigen Kleinfabrikanten, seine jüdischen Arbeiter vor Verfolgung und Deportation zu schützen.

Veranstalter: CTS-Gruppen- und Studienreisen GmbH Lemgo in Koop. mit der FBS und dem Forum Brüderlichkeit
Leitung: Heinz Aden
Abfahrt: Samstag, 9. April 2016, Busbahnhof Ahlen, 5.00 Uhr

Fahrtkosten: 155,- EUR p.P. im DZ (ab 30 P.) bzw. 160,- EUR p.P. im DZ (25–29 P.)
EZ-Zuschlag: 30,- EUR

Mindestteilnehmerzahl: 25
Anmeldung: www.fbs-ahlen.de, Tel. 02382/91230
Anmeldeschluss: 29. Februar 2016

Preise inkl. Ü/F im Holiday Inn, Bus, Eintritte u. Führungen